Immer, nach einem plötzlichen Klimawandel, eine Naturkatastrophe, einem Krieg, flohen die Menschen aus ihren Häusern und suchten nach einem anderen, um in Frieden zu leben. Der Weg war nicht immer leicht. Tausende, Millionen starben auf dem Weg ins Unbekannte. Und sie waren an den Orten, an denen sie auf der Suche nach Hilfe ankamen, nicht immer willkommen.

In unseren Tagen sind wir Zeugen der Flucht von Massen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Armut, von reichen Ländern geförderte Kriege, religiöse Konflikte, Gier und Machtspiele zwingen Millionen von Menschen zur Migration oder Flucht.

Auf unserem Kontinent, in Europa, wollen viele EU-Politiker keine humanitäre Lösung für das Flüchtlingsproblem finden. Hunderte von Organisationen versuchen mit allem, was sie können, diesen Menschen zu helfen. Aber die Situation wird von Jahr zu Jahr schlimmer... Was können wir mehr tun, um zu helfen?

Für das Recht aller Menschen, die Schönheit des Lebens zu geniessen.

UNSER KLEINER PLANET LEIDET SCHWER UNTER DEM NEOLIBERALEN-VIRUS.





Für: Kontakt/ Events: sende bitte eine E-Mail an: info@arketabastaya.ch

www.arketabastaya.ch www.puntodeencuentro.ch
Punto de Encuentro – Josefstrasse 102 Zürich
Wegen Coronavirus: begrenzte Plätze. Wenn möglich registrieren Sie sich bitte und /oder kommen Sie pünktlich an.